Web Content Management Systeme (TYPO3)


Web Content Management Systeme (CMS bzw. WCMS) erlauben Redakteuren die Publikation von Webseiten ohne tiefer gehende Programmier- oder Designkenntnisse. Sie unterstützen die Bearbeitung, Verwaltung und Publikation von Web-Inhalten und Informationen durch einen oder mehrere Benutzer. Dies wird durch die Trennung von Anwendungslogik, Inhalten und der Gestaltung bzw. dem Design von Websiten erreicht. Anwender können leicht Inhalte pflegen, während Designer ohne großen Aufwand das Design verbessern oder austauschen können und sich Administratoren um die Betreuung/Hosting des zugrunde liegenden Systems kümmern.

Unsere auf dem Enterprise Open Source CMS TYPO3 basierenden Installationen eignen sich hervorragend für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Freiberufler, die darin eine Möglichkeit zur kostengünstigen Pflege ihres Internetauftritts finden. Durch die gute Skalierbarkeit ist TYPO3 auch größeren Aufgaben gewachsen. Die ständige Überarbeitung des Systems durch die Open Source-Gemeinde hilft, bestmögliche Usabilty und Zukunftssicherheit zu erreichen. Schließlich soll das System langfristig auch für den normalen Anwender bedienbar sein und nicht nur durch ausgewählte Spezialisten.

Wieso setzen wir bei unseren Content-Management-Systemen (CMS) auf Open-Source?

Hierfür sprechen im wesentlichen 3 Gründe:

  • Open Source Software ist in der Anschaffung kostengünstiger: Open Source Software spart Kosten in der Anschaffung und im Unterhalt, laut Soreon-Studie bis zu 25% niedrigere Unterhaltskosten (TCO) bei Content-Management-Systemen.
  • Open Source wird praxisnäher entwickelt und getestet: Open Source generiert durch den wissenschaftlichen (peer review) Ansatz im Entwicklungsprozess bessere Softwarequalität, bei der Fehler früher erkannt und schneller ausgemerzt werden. Außerdem wird die Software aus diesem Bereich immer von Entwicklern weiterentwickelt, die die Software selbst einsetzen. Damit sind ein direkter Praxisbezug und laufende Qualitätskontrollen auf einem sehr direkten Weg möglich.
  • Open Source macht herstellerunabhängig: Software wird normalerweise von Vertriebspartnern der Hersteller im Markt vertreten. Da nur diese autorisiert sind, die Software zu verkaufen, und im Zweifel auch nur diese im Stande sind, mir ihr produktiv Applikationen zu entwickeln, ist der Kunde abhängig von der Wahl des Herstellers. Bei Open-Source-Systemen ist prinzipiell jeder Dienstleister, der die verwendeten Basistechnologien zu seinen Fähigkeiten zählt, auch ein potenzieller Partner.

Gerne stellen wir Ihnen einen Testzugang zur Verfügung, damit Sie Sich selber ein Bild von TYPO3 in der Praxis machen können.

Lassen Sie Sich von uns überzeugen: Der Einsatz von Content Management Systemen bietet erhebliches Einsparungspotential. Wir richten uns nach Ihren Wünschen und Gegebenheiten, stehen aber auch bei der Auswahl der richtigen Softwarelösung beratend zur Seite.